Nach dem Ende vom Ende der Volksbühne warten viele gespannt, ob sich die Berliner Kulturstrukturen revolutionieren werden oder nicht oder beides. Im Keller in Neukölln (Karl-Marx-Str. 58) wird derweil eifrig geprobt; das Kollektiv "ihr Kollektiv" produziert Theater im Akkord und im Dienst des Befreiungsapparats. Was tun? - ist dabei nicht nur Leitfrage sondern auch Vorlage für die kommende Premiere (27./28. Juni '18, 20.00): "Was tun wenn's brennt oder warum Karl Mag's Russisch lernt", nach Nikolaj Tschernyschewskijs berühmten Roman "Was tun?", für den Karl Marx Russisch lernt. Wir haben mit Philip Baumgarten (Regie/Bearbeitung) und Hannah Rumstedt (Dramaturgie) über das Stück gesprochen; über Theaterpolitik und wie man die Gesellschaft durch die eigenen Liebesbeziehungen verändert.

Besetzung

avatar Johanna Tirnthal (Moderation)
avatar Jürg Andreas Meister (Moderation & Sendungsredaktion)
avatar Philip Baumgarten (Gast)
avatar Hannah Rumstedt (Gast)

Sendung vom 22. Juni 2018

Download (95 MB)

Tags: